Mein erster Jahresrückblick (Eintrag XXVI)

Hollera zusammen,

auch wenn Großmama Shumway zu sagen pflegte „Schaue nie zurück, Du ersparst Dir den Blick ins Chaos“ möchte ich als Fragebogenfan und kleiner Listenfanatiker und als Neuling unter den Ab-und-An-Bloggern auch mal einen Jahresrückblick veröffentlichen.

Here we go:

1. Zugenommen oder abgenommen?

Mit einigen kleineren Schwankungen ein wenig zugelegt im Vergleich zum letzten Jahr

2. Haare länger oder kürzer?

Nach längerer Zeit der langen Haare und eintretender Langeweile ob der Frisur musste der Zopf mal wieder ab und einer Kurzhaarfrisur weichen.

3. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Unverändert, sowohl was die Sehstärke als auch die kurzsichtige Fähigkeit zur Weitsicht angeht.

4. Mehr Kohle oder weniger?

Nach einem finanziellen Katastrophenjahr zum Ende hin ein Lichtblick und versöhnlicher Jahresausklang.

5. Mehr ausgegeben oder weniger?

Einfache Mathematik: Wer weniger hat, kann nicht mehr ausgeben.

6. Mehr bewegt oder weniger?

Alles in allem faul mit guten Tendenzen, der Faulheit ab und an eins auszuwischen (Fahrradfahren im Sommer und allgemein auch schon einmal längere Strecken (auch ohne Ziel) zu Fuß zurückgelegt.

7. Der hirnrissigste Plan?

Bei -17 Grad mit dem Auto knapp 75km zum Einkaufen über die Grenze zu fahren.

8. Die gefährlichste Unternehmung?

Das Betreten mehrerer Kinderspielplatzgerätschaften ohne ein vorher absolviertes Aufwärmprogramm.

9. Der beste Sex?

Der, bei dem noch eine weitere Person beteiligt war.

10. Die teuerste Anschaffung?

Ich geh nicht anschaffen und da ich kein Geld hatte, mir großartig etwas teures zu gönnen war wohl die Summe der durchgeführten Autoreparaturen das Unternehmen 2009, was am meisten Kohle verschlungen hat.

11. Das leckerste Essen?

Eine ganze Menge an selber zubereiteten Köstlichkeiten gab es dieses Jahr, von denen die Gerichte, die man nicht alleine fabriziert hat am leckersten waren. Auzugsweise zu nennen wären da ein Red Snapper, selbstgemachte Eintöpfe, Chicken Drum Sticks und noch vieles vieles mehr

12. Das beeindruckendste Buch?

Am meisten beeindruckend fand ich, dass ich vor allem zu Beginn des Jahres sehr viel Zeit mit Lesen verbringen konnte. Sehr positiv in Erinnerung ist mir die 4-teilige Saga „Das Geheimnis der großen Schwerter“ von Ted Williams geblieben, weil es dieser Autor im Gegensatz zum vielgelobten Tolkien auch bei einem Epos von 4.000 Seiten schafft, eine spannende Story aufzubauen und ohne Längen zu Ende zu führen.

13. Der ergreifendste Film?

Nicht ergreifend aber herausragend als Seherlebnis war Coraline als 3D-Version, da ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Spezialbrille beim Schauen eines Film getragen habe.

14. Die beste CD?

Auch 2009 kam nichts an die genialen Alben von TOOL heran. Aufgrund finanzieller Engpässe und kritischer Meinung zu neuen Veröffentlichungen gab es eh keine neuerworbenen Tonträger.

15. Das schönste Konzert?

Das Area 4-Festival, dem ich hier eine eigene Kategorie gewidmet habe.

16. Die meiste Zeit verbracht mit …?

Arbeitssuche und sinnlosem Zeitvertreiben (Twittern, Zocken, Schlafen, etc).

17. Die schönste Zeit verbracht mit …?

denjenigen, die vor allem an den Wochenenden Zeit für mich hatten und diese gemeinsam mit mir verbracht haben.

18. Vorherrschendes Gefühl 2009?

Langsam wird es wirklich Zeit, dass sich etwas tut.

19. 2009 zum ersten Mal getan?

  • mich arbeitssuchend gemeldet. Ganz und gar nicht schön.
  • mich beim Arbeitsamt wieder abgemeldet (Das war hingegen richtig schön)

20. 2009 nach langer Zeit wieder getan?

  • Leute getroffen, die schon fast aus dem Dunstkreis verschwunden waren.
  • Eine neue Internetsucht (Twitter) entdeckt.
  • Geld gespart

21. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?

  • Monate ohne vernünftiges Einkommen
  • Bevormundung und Paranoia durch Vater Staat (Impfpflicht, Antiraucher-Kampagnen, Freiheitseinschränkung im Namen der Sicherheit, Alkoholaussschankverbot in Tankstellen, etc.  etc.)
  • TüV-Termin fürs Auto

22. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Ich. Diverse Arbeitgeber habe ich versucht, von mir zu überzeugen und letzten Endes hat mich dann auch endlich jemand verstanden.

23. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Ich bin nicht gut darin, Geschenke zu machen, schon eher liegen mir einige Kleinigkeiten  und winzige Aufmerksamkeiten. Genrell kann sowieso nur die beschenkte Person kann sagen, ob dass was ich verschenkt habe, schön war oder nicht.

24. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Mir wurden in diesem Jahr eine ganze Menge schöne Geschenke gemacht, dass ich keines nun explizit herauspicken möchte, wobei sich die selbstgemachten Geschenke doch eine extra Erwähnung verdient haben. Allerdings ist das schönste Geschenk (ein immaterielles), dass mir jemand die Möglichkeit gegeben hat, immer noch so zu sein, wie ich bin.

25. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

„Könnten Sie es einrichten, dass Sie am Montag bei uns anfangen?“

26. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

*ditsch*

27. 2009 war mit einem Wort …?

bescheiden

.

.

.

Das neue Jahr kann nur besser werden oder zumindest so gut bleiben, wie das alte aufgehört hat. In diesem Sinne, lesen wir uns hier nach dem Jahreswechsel wieder.

.

.

.

ein sich ohne besonderen Vorsätze fürs neue Jahr von allen Mitlesern verabschiedender und sich schon auf die Wiedersehensfeier im nächsten Jahr freuender Ausserirdischer

Advertisements

3 Antworten to “Mein erster Jahresrückblick (Eintrag XXVI)”

  1. […] Weil mir das so gut gefiel, habe ich einfach mal beim Logbuch des Ausserirdischen[sic!] diese formschöne Jahresendrückblicksvorlage […]

  2. alleine die erwähnung von coraline… klasse. sah ihn ebenfalls, aber ohne 3d. habe ja leider kein räumliches sehen, so dass mir schlecht wird davon. drücke dir die daumen für ein richtig gutes 2010.

  3. […] Fest der Rückblicke gefeuert. Wollt ich schon vorletztes Jahr machen. 2009 hat der Außerirdische den Jahresprickblick gepostet. Und ich will auch pricken. Prickt Ihr mal mit, Pricks. Prickzessin. Brückzessin. Damit […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: