Platten für die Ewigkeit – Einleitung & Methode (Eintrag III)

Hollera zusammen,

nach den ersten Gehversuchen könnte man ja mal anfangen, hier ein wenig mehr Information auf die menschliche Rasse loszulassen. Vorweg sei gesagt, dass ich jeden vorherigen und nachfolgenden Rechtschreibfehler genauestens eingeplant und absichtlich an die jeweilige Stelle drappiert habe, weil… sieht einfach besser aus, jawollja.

Das Problem:

Oftmals wird man mit Fragen konfrontiert, die das Unmögliche von einem wollen. Das Nennen des persönlichen Liebslingssongs, der besten Band, des besten Albums. Da ich persönlich Musik sehr subjektiv und bewusst wahrzunehmen versuche und nicht nur konsumiere sind solche Fragen nie eindeutig zu beantworten sondern immer ein Spiegelbild der aktuellen Gemütslage und Hörgewohnheiten. Gerade bei Musik wäre es den Künstlern und ihren Machwerken gegenüber nicht gerecht, wenn man ihren Namen / ihre Schöpfungen als belanglose Antwort auf diese Frage einfach aufzählt, selbst für solche, die an erster Stelle genannt werden.

Die Lösung:

Da eine Auflistung 1-10 dem Schaffen der meisten Musiker nich gerecht wird, werde ich einfach versuchen, im Laufe der Zeit ein paar Platten bzw. Künstler, die mir (aus welchen Gründen auch immer) sehr wichtig sind ohne Wertigkeit oder Rangfolge vorzustellen.

ein ankündigender Ausserirdischer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: